Erfahrungsberichte von Pferdebesitzern

Tierpsychologie & Quantenheilung - Hilda Islandstute

Wir haben unsere Island Stute "Hilda" 5 jährig in Beritt gegeben. Dort wurde sie auch das erste Mal beschlagen. Während der ganzen Zeit gab es nie Probleme bei der Hufpflege bzw. beim Hufe ausschneiden. Was beim Beschlagen passiert ist wissen wir nicht, aber als unsere Stute wieder zurückkam hatten wir schon Probleme beim Hufe auskratzen. Als es ans Beschlagen ging, eskalierte die Situation. Der Schmied zog unverrichteter Dinge wieder ab und beim nächsten Termin musste unsere Islandstute sediert werden. Das war natürlich kein Zustand. Glücklicherweise lernten wir Karina kennen und sie behandelte Hilda. Das hat sehr viel gebracht. Sie gab die Hufe wieder vernünftig und war wieder viel vertrauensvoller. Der nächste Beschlag klappte tatsächlich ohne Sedierung. VIELEN DANK!

Katrin G., Juni 2017


Tierpsychologie & Quantenheilung beim Islandpferde Wallach Faldùr

Mein Herzenspferd Faldùr! - Nachdem ich von Karina mehrfach behandelt wurde und ich so angetan bin so einen Mensch mit solch einer Gabe in meinem Leben zu haben wollte ich nun auch mein Herzenspferd behandeln lassen. Faldùr hat einiges negatives in seiner Vergangenheit erlebt bevor er zu mir kam, man merkt dass viel in seinem Kopf arbeitet. Er sprang sofort auf die Behandlung an suchte immer die Nähe zu Karina und ließ so richtig los was er bei Fremden sonst nicht tut. Was sehr spannend war, dass er immer wieder entspannt abschnaubte und kaute. Man sah wie er sichtlich losließ und ich dachte gleich legt er sich hin. Er zeigte das Gefühl was ich auch verspürte bei der Behandlung, loslassen können. Am nächsten Tag und auch den danach war er sehr müde und tiefen entspannt. Im Umgang jetzt hat er viel losgelassen was ihn negativ beschäftigt hat.
Susanne S., 09.11.2017